Home / Rezept / Karamellisierter Rosenkohl mit Ahornsirup aus dem Ofen

Karamellisierter Rosenkohl mit Ahornsirup aus dem Ofen

Karamellisierter Rosenkohl mit Ahornsirup {www.dasweissevomei.com}

Manchmal philosophiert man ja so vor sich hin. Nicht über weltbewegendes, sondern Alltagskleinkram der einem gerade in den Sinn kommt. Was wäre wenn … blablabla?
Oder: Ist das wirklich xyz …?
Heute also so bei mir: Wann ist ein Rezept ein Rezept? Viele Sachen die ich koche und die bei uns in schöner Regelmäßigkeit auf dem Teller landen, schaffen es nicht auf den Blog weil ich mir so oft denke: Das ist doch gar kein richtiges Rezept! Das macht doch jeder so (tut er nicht … I know)! Das sind doch nur 3 Zutaten zusammengeworfen und ein bisschen so und ein bisschen so und dann ist es lecker… Also, wann ist ein Rezept ein Rezept? Wenn's aus mehr als der Grundzutat und Wasser besteht die in einem Topf gekocht werden? Irgendwie schon, oder?

Erinnert mich jedenfalls immer an mündlich überlieferte Rezepte von Oma: „Omi, wie macht man das?“ „Ach, Kindchen, ganz einfach! Du nimmst [Zutaten hier einfügen], kochst sie mit ein bisschen diesem und jenem und viel Liebe und dann würzt du ein bisschen mit Salz, Pfeffer und Gartenkräutern … .“ Lange Rede, kurzer Sinn: Egal ob Oma nur Gemüse gekocht oder ein 3 Gänge Menü gezaubert hat, bei ihr war immer alles ganz einfach und sah auch einfach aus 🙂

Jetzt also zu meinem „Ist das ein Rezept?“-Rezept: Ich habe die kalten Tage der letzten Wochen genutzt und mal wieder klassiches Wintergemüse (Steckrüben, Schmelzkohlrabi, Winterportulak und Rosenkohl) gekauft, gekocht und genossen. Und was soll ich sagen, ich koche den Rosenkohl nicht mehr wie meine Mama in schnödem Salzwasser.

Karamellisierter Rosenkohl mit Ahornsirup {www.dasweissevomei.com}

Denn die – oft zu Unrecht verhassten und verschmähten –  kleinen, grünen Bällchen, schmecken so viel besser wenn man sie langsam im Ofen röstet und die rausgekitzelte Süße noch mit einem Hauch Ahornsirup unterstreicht.

So erhält man bei gleichem Aufwand eine raffinierte Beilage die sowohl in einer angesagten Buddah Bowl als auch neben dem klassischen Braten oder Kotelett eine gute Figur macht. Probierts einfach mal aus.

Karamellisierter Rosenkohl mit Ahornsirup {www.dasweissevomei.com}

Karamellisierter Rosenkohl mit Ahornsirup aus dem Ofen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
Ergibt:
Portionen:
Einheiten:
Portionen
Ergibt:
Portionen:
Einheiten:
Karamellisierter Rosenkohl mit Ahornsirup aus dem Ofen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
Ergibt:
Portionen:
Einheiten:
Portionen
Ergibt:
Portionen:
Einheiten:
Zutaten
  • 500 g Rosenkohl geputzt
  • 1 EL Butter oder Olivenöl
  • 1 EL Ahornsirup
  • Meersalz
Und so geht's
  1. Den Ofen auf 190 °C vorheizen.
  2. Den Rosenkohl putzen (Strunk hinten etwas abschneiden und die äussere Blätterschicht entfernen. Große Röschen halbieren.
  3. Rosenkohl in eine ofenfeste Form geben, mit dem Ahornsirup beträufeln, salzen und Butter oder Olivenöl in die Form geben. Einmal durchschütteln (wenn die Butter noch fest ist, die Form kurz in den Ofen stellen, dann rütteln).
  4. 10-20 Minuten im Ofen rösten (je nach Größe der Röschen). Zwischendurch durchschütteln oder umrühren.

Karamellisierter Rosenkohl mit Ahornsirup {www.dasweissevomei.com}

Teil' was Leckeres
Print this pageEmail to someoneShare on FacebookGoogle+Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on Yummly

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.