Home / Rezept / Apfelbiskuit – der Blitz-Apfelkuchen

Apfelbiskuit – der Blitz-Apfelkuchen

Apfelbiskuit - Blitz-Apfelkuchen mit Zitronenglasur {www.dasweissevomei.com}

Falls ihr am Sonntag zum Käffchen Besuch erwartet und keine Lust habt stundenlang zu backen, ist dieser Apfelkuchen genau das richtige für euch. Ganz leicht und luftig, mit vielen großen, saftigen Apfelstücken und in nullkommanix zusammengerührt – quasi inkl. Gelinggarantie.

Für mich der ultimative Kuchen wenn es schnell gehen muss. Ihr könnt natürlich auch anderes Obst nehmen (ich hab’s bisher noch nicht ausprobiert, werde ich aber bald): Birnen oder Tiefkühl-Beeren stelle ich mir auch sehr lecker vor.
Als Topping für diesen Kuchen habe ich bisher 2 Varianten Ausprobiert: Zitronigen Zuckerguss – ganz dünn auf den doch heißen Kuchen aufgepinselt und Zimt-Zucker auf den heißen Kuchen gestreut.
Beides ist sehr lecker, mein Favorit ist jedoch der Zuckerguss, da er die Zitronennote des Kuchens so schön betont – und ich liiiiiebe Zitronenkuchen 😉

Apfelbiskuit - Blitz-Apfelkuchen mit Zitronenglasur {www.dasweissevomei.com}

Apfelbiskuit
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen:
Einheiten:
Portionen:
Einheiten:
Apfelbiskuit
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen:
Einheiten:
Portionen:
Einheiten:
Zutaten
  • 4 Eier
  • 1 Zitrone Schale von ½ Zitrone
  • 150 g Zucker
  • 80 ml Milch
  • 80 g Butter
  • 160 g Mehl
  • 40 g Stärkemehl
  • ½ Pk. Backpulver
  • 2-3 Apfel ca. 450-500 g
Für die Glasur
  • Puderzucker
  • 1-2 EL Zitronensaft
  • oder Zimt-Zucker zum Bestreuen
Und so geht's
  1. Eier mit Zitronenschale und Zucker schaumig rühren. In einem kleinen Topf die Butter in der Milch langsam schmelzen, die Mischung noch warm zur Eier-Zucker Mischung geben.
  2. Mehl, Stärkemehl und Backpulver zusammensieben und nach und nach unterrühren.
  3. Eine Form leicht ausfetten und den Teig einfüllen.
  4. Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
  5. Äpfel schälen und in mundgerechte Stücke oder Scheiben schneiden (ich habe die Äpfel geviertelt und dann in ca. 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten), auf den Teig legen und leicht eindrücken.
  6. Den Kuchen 30-35 Minuten backen.
  7. Den Kuchen direkt nach dem Backen dünn mit Zitronenglasur besteichen (dazu Puderzucker mit Zitronensaft glattrühren) oder mit Zimt-Zucker bestreuen.

 

Quelle: Chefkoch.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.