Home / Rezept / Super-Schokoladige Fudge Brownies mit Himbeerbuttercreme

Super-Schokoladige Fudge Brownies mit Himbeerbuttercreme

Super-Schokoladige Fudge Brownies mit Himbeerbuttercreme {www.dasweissevomei.com}

Ich liebe Brownies. Mein Herzallerliebster liebt sie allerdings noch viiiiiel mehr. Vor allem die saftigen, „fudge“igen, die zu 200% aus Schokolade zu bestehen scheinen. Als ich also vor einer Weile über dieses Rezept gestolpert bin, war klar dass ich es ausprobieren muss.

Die Kombination von der kühlen, fruchtigen Himbeerbuttercreme und den weichen, dicken Brownies schien den Himmel auf Erden zu verheißen – und ich wurde nicht enttäuscht.

Die Reste die beim Ausstechen entstehen, kann man nach und nach wegfuttern, aber eine gute Handvoll sollte man aufbehalten wenn man ein zweites, köstliches Dessert daraus zaubern möchte (folgt in ein paar Tagen).

 

 Super-Schokoladige Fudge Brownies mit Himbeerbuttercreme {www.dasweissevomei.com}

 

Super-Schokoladige Fudge Brownies mit Himbeerbuttercreme
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
Ergibt:6-10 große oder 20-25 kleine Herzen
Portionen:
Einheiten:
Portionen
Ergibt:6-10 große oder 20-25 kleine Herzen
Portionen:
Einheiten:
Super-Schokoladige Fudge Brownies mit Himbeerbuttercreme
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
Ergibt:6-10 große oder 20-25 kleine Herzen
Portionen:
Einheiten:
Portionen
Ergibt:6-10 große oder 20-25 kleine Herzen
Portionen:
Einheiten:
Zutaten
Für die Brownies
  • 125 g Butter
  • 1 Tafel Zartbitterschokolade gute Qualität, 100 g
  • 300 g Zucker
  • 3 Eier
  • 1 TL Espresso Pulver Instant
  • TL Vanilleextrakt
  • ¼ TL Salz
  • 75 g Mehl gesiebt
Für die Himbeer Buttercreme
  • 300 g Puderzucker gesiebt
  • 125 g Butter Zimmertemperatur
  • 340 g Himbeeren frisch oder tiefgekühlt
  • 1 Prise Salz
  • Herz-Ausstechformen
  • Puderzucker
Und so geht's
  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen. Eine rechteckige Backform (ca. 22x33 cm) mit Alufolie auskleiden und leicht einfetten.
Den Teig herstellen:
  1. Die Butter mit der Schokolade bei sehr schwacher Hitze schmelzen. Dann vom Herd nehmen und Zucker, Espresso, Vanille und Salz einrühren. Dann die Eier, eins nach dem anderen, gut unterrühren. Nun das Mehl unterheben, alles gut vermischen und in die Form füllen.
  2. Die Brownies für ca. 20 Minuten backen, die Oberfläche sollte trocken sein. Mit einem Holzstäbchen testen ob die Brownies fertig sind. Nicht zu trocken werden lassen!
  3. Auf einem Kuchenrost in der Form komplett auskühlen lassen.
In der Zwischenzeit die Buttercreme zubereiten:
  1. Dazu die Himbeeren in einen Topf geben und langsam erhitzen. Zwischendurch umrühren, bis die Himbeeren zu einer Sauce zerfallen. Die Himbeersauce durch ein feines Sieb streichen um die Kerne zu entfernen und dann wieder in den Topf geben. Die Sauce rührend reduzieren bis man eine dicke, dunkle, konzentrierte Sauce erhält, ca. 4-5 EL voll. Abkühlen lassen.
  2. Mit dem Hand- oder Standmixer die Butter ca. 2 Minuten lang aufschlagen, dann ca. die Hälfte des Puderzuckers, Salz und die 4-5 EL Himbeersauce dazugeben. Zu einer glatten Creme verrühren. Den restlichen Puderzucker dazugeben und nochmals durchmixen. (Falls die Buttercreme zu dick ist, mit 1-2 EL Milch verdünnen. – war bei mir nicht nötig)
  3. Die Buttercreme in einen Spritzbeutel füllen oder später mit einem Messer / Teelöffel auf die Brownies streichen.
Die Brownie Herzen zusammenbauen:
  1. Die Brownies aus der Form lösen und die Alufolie entfernen. Mit den Ausstechformen vorsichtig Herzen ausstechen (ggf. mit einem Messer um die Ausstechformen herumfahren um diese besser zu lösen). Falls die Brownies zu dick geworden sind kann man die ausgestochenen Herzen auch jeweils in der Mitte teilen damit man keine riesigen Brownie-„Sandwiches“ erhält.
  2. Auf jeweils ein Herz etwas von der Himbeerbuttercreme geben – ich habe das mit dem Spritzbeutel gemacht – und dann mit einem zweiten Herz bedecken.
  3. Zum Schluss die Brownie-Herzen mit etwas Puderzucker verzieren.

 

Quelle: afarmgirlsdabbles.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.