Home / Rezept / Frühstücks-Huckel-Kuchen

Frühstücks-Huckel-Kuchen

Wer, wie wir, Pancakes, Pfannkuchen oder Arme Ritter zum Frühstück liebt, wird auch diesen Huckel-Kuchen (engl. Bumpy Cake – weil er beim backen etwas huckelig wird) mögen. Er schmeckt ähnlich wie Crêpes oder Pancakes. Das tolle an diesem „Kuchen“ ist, dass alle Portionen auf einmal fertig sind und man nicht warten oder 20x aufstehen muss um die restlichen Pancakes oder so in die Pfanne zu hauen.

Es geht ruck-zuck, ist super lecker und da die Teigmischung nicht wirklich süß ist kann sich jeder draufmachen was er oder sie am liebsten mag, egal ob süß oder herzhaft.

Frühstücks-Huckel-Kuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
Ergibt:
Portionen: 4-8
Einheiten:
Portionen
Ergibt:
Portionen: 4-8
Einheiten:
Frühstücks-Huckel-Kuchen
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen
Ergibt:
Portionen: 4-8
Einheiten:
Portionen
Ergibt:
Portionen: 4-8
Einheiten:
Zutaten
  • 2 EL Butter
  • 470 ml Milch
  • 1 TL Salz
  • 6 Eier
  • 205 g Mehl
  • 3 EL Zucker
  • Aufstriche / Belag deiner Wahl z.B.: Nutella, Apple Butter, frische Früchte, Ahornsirup, Käse, Schinken usw.
Und so geht's
  1. Den Ofen auf 175°C vorheizen.
  2. Während der Ofen vorheizt 2 EL Butter in die Auflaufform geben und die Form in den Ofen stellen. Die Butter schmilzt währen der Ofen aufheizt und man kann in Ruhe den Teig zusammenrühren.
  3. Alle anderen Zutaten mit dem Schneebesen oder Handmixer zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig über die Butter in die Form gießen und 15-20 Minuten goldgelb backen (bei Umluft reichen 15 Minuten völlig aus).
  4. In Stücke schneiden und mit dem Belag / Aufstrich seiner Wahl und einer dampfenden Tasse Kaffee oder Tee genießen.

 

Quelle: Pennies on a Platter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.