Home / Rezept / Vollkorn Apfel Muffins mit cremiger Glasur

Vollkorn Apfel Muffins mit cremiger Glasur

Apfel Muffins mit Glasur {www.dasweissevomei.com}

Eigentlich hatte ich für heute ja garkeinen Post geplant, aber diese super leckeren Apfel Muffins haben mir einen Strich durch den faulen Sonntag gemacht 😉

Gestern im Netz entdeckt hatte ich mir halbherzig vorgenommen sie vielleicht am Wochenende zu backen. Nachdem ein anderes Rezept mit brauner Butter aus dem gleichen Blog gestern Abend aber ein so voller Erfolg war und außerdem eine liebe Freundin köstlich aussehende Schoko-Muffin Fotos auf Instagram postete, wusste ich bereits heute Morgen als ich die Augen aufschlug: Ich muss diese Muffins backen!

Und ich bin so froh dass ich es gemacht habe! Und mein Mann auch 😉

Das tolle an diesen Muffins ist, dass man sie wirklich gut zum Frühstück essen kann. Sie sind keine Kuchen-mäßigen Muffins, durch Vollkornmehl und Haferflocken haben sie eine gröbere und vollwertige Struktur, die Apfelstücke und das Apfelmus im Teig machen sie locker und saftig und die gebräunte Butter verleiht ihnen ein köstliches, leicht nussiges Aroma.
(Das tolle an rustikalen Muffins ist ja auch dass man kaum Equipment braucht, alles einfach mit dem Rührlöffel vermengen, fertig! Der Mixer kann im Schrank bleiben.)

Und die Glasur … also, ich wollte ja erst schreiben: Wenn ihr es noch ein bisschen gesünder haben wollt, dann lasst die Glasur einfach weg, denn die Muffins an sich sind schon sehr lecker.

Das sind sie auch, aber jetzt wo ich beides zusammen probiert habe werde ich euch  ganz sicher nicht dazu raten die Glasur wegzulassen! Macht unbedingt (!) diese unglaublich leckere Glasur auf die Muffins und esst dann halt heute Abend nur einen Salat – ihr werdet es mir danken!

Vollkorn Apfel Muffins mit cremiger Braune-Butter-Apfel Glasur
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen:
Einheiten:
Portionen:
Einheiten:
Vollkorn Apfel Muffins mit cremiger Braune-Butter-Apfel Glasur
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept drucken
Portionen:
Einheiten:
Portionen:
Einheiten:
Zutaten
Für die Muffins
  • 63 g Butter
  • 3 Apfel knackige Sorte; geschält und in Stücke geschnitten
  • 80 ml Apfelsaft + 3 EL; naturtrüber Direktsaft
  • ¾ TL Zimt
  • 1 Prise Muskatnuss
  • 180 g Vollkornmehl
  • 65 g Haferflocken
  • 1 TL Natron
  • ½ TL Backpulver
  • ¼ TL Piment gemahlen
  • ¼ TL Salz
  • 1 Ei großes
  • 5 EL braunen Zucker
  • 2 TL Vanille Extrakt
  • 320 g Apfelmus ungesüßtes
Für die Glasur
  • 63 g Butter
  • 120 g Puderzucker gesiebt
  • 2 EL Apfelsaft naturtrüber Direktsaft
Und so geht's
Für die Muffins:
  1. Die Butter in einem kleinen Pfännchen oder Topf bei wenig Hitze schmelzen, dann die Wärmezufuhr erhöhen und unter gelegentlichem schwenken bräunen lassen. (Vorsicht: Das geht ab einem bestimmten Punkt sehr schnell, also dabei bleiben) Wenn die Butter eine schöne braune Farbe hat, beiseite stellen und abkühlen lassen.
  2. Die Äpfel mit 3 EL Apfelsaft, ¼ TL Zimt und einer Prise Muskatnuss in einem Topf 8-10 Minuten bei mäßiger Hitze dünsten bis die Äpfel leicht weich sind. Beiseite stellen und abkühlen lassen.
  3. Den Ofen auf 175°C Umluft vorheizen und eine Muffinform mit Papierförmchen auslegen.
  4. In einer kleinen Schüssel Ei, Zucker, Apfelmus, Apfelsaft, Vanille Extrakt und die gebräunte Butter miteinander verrühren.
  5. In einer größeren Schüssel Mehl, Haferflocken, Salz, Backpulver, Natron, Piment und ½ TL Zimt verrühren.
  6. Die feuchten Zutaten nun zu den trockenen Zutaten geben und mit einem Löffel vermengen, dann die Apfelstücke unterheben.
  7. Den Teig auf die Muffinförmchen verteilen und im Ofen rund 18 Minuten goldbraun backen. Ggf. Stäbchenprobe machen.
  8. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen
Für die Glasur:
  1. Die Butter in einem kleinen Pfännchen oder Topf bei wenig Hitze schmelzen, dann die Wärmezufuhr erhöhen und unter gelegentlichem schwenken bräunen lassen. (Vorsicht: Das geht ab einem bestimmten Punkt sehr schnell, also dabei bleiben) Wenn die Butter eine schöne braune Farbe hat, beiseite stellen und abkühlen lassen.
  2. Den gesiebten Puderzucker und den Apfelsaft mit einem Schneebesen unter die braune Butter rühren bis eine glatte, cremige Glasur entsteht.
  3. Die Glasur mit einem Löffel auf die Muffins verteilen.

Apfel Muffins mit cremiger Glasur {www.dasweissevomei.com}

Quelle: Annies-eats.com

2 Kommentare

  1. Ich hätte mal eine Frage zu der Butter: In den Glasur-ZUTATEN ist keine angegeben, in der Glasur-ZUBEREITUNG sehr wohl. Gehört die letzte Zeile der MUFFIN-Zutaten vielleicht in Wahrheit zu den GLASUR-Zutaten? So würde es wieder Sinn ergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.